Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Untersuchungen beispielhaft

 

MRT:         Kopf, Wirbelsäule, Gefäße, Knie, Schulter, Sprunggelenk, Hüfte,                   Halsweichteile, innere Organe

 

 CT:           Computertomographie von Thorax, Becken- und Bauchorganen,                  Organe, knöcherne Strukturen,  Kopf, Wirbelsäule, Gelenke,
                 Gefäße (auch Lungenarterienembolien)

 

Digitales Röntgen:   Lunge, Wirbelsäule, Knochen, Gelenke usw.

 

neuroradiologische Fragestellungen

(gesamter Kopf-  und Halsbereich, gesamte Wirbelsäule),
langjährige Erfahrung als ltd. universitärer Oberarzt mit Ausbildung in Neuropathologie, Neurochirurgie und interventioneller Neuroradiologie.

 

orthopädische Untersuchungen:
Wirbelsäule, Spinalkanal und alle großen Gelenke: Knie, Hüfte, Schulter, Sprunggelenk, Handgelenk, Ellenbogen. Auch spezielle Fragestellungen z.B. femuroacetabuläres Impingement FAI der Hüfte, oder SLAP Läsionen (SLAP) der Schulter werden routinemäßig untersucht (Interessensgebiete). 

 

Wir erstellen MR-Angiographien - Gefäßdarstellungen von allen Körperregionen (z.B. hirnversorgende Gefäße). Je nach Körperregion werden MR–Kontrastmittel benötigt oder nicht (Beispiel Kopfbild Angio siehe oben ist ohne Kontrastmittel erstellt). 


MR- Kontrastmittel enthalten kein Iod und sind keine Röntgen Kontrastmittel MR-Angio. Wir untersuchen auch innere Organe und führen alle gängigen Untersuchungen durch. 

Wegen der aktuellen Diskussion um Kontrastmittel, wir verwenden als MR Kontrastmittel Dota-MR oder Dotarem  (Substanz = Gadotersäure Megluminsalz) ein nicht lineares makrozyklisches und nicht ionisches Kontrastmittel.

 

Onkologie es besteht eine enge verzahnte Betreuung mit den klinischen Partnern und eine langjährige Expertise mit gleichzeitig hohen technischen Standards.

 

Neben den regulären Untersuchungsmethoden werden zusätzlich spezielle Techniken wie z.B. die Diffusionsbildgebung - oft mit zusätzlichem Informationsgewinn über die Erkrankung - als auch Spulen mit Mehrkanaltechnik und somit kurzen Untersuchungszeiten bei gleichzeitig hoher Bildauflösung angewendet.

 

MRT Aufklärungsbogen für zu Hause

(pdf kann auch am Rechner ausgefüllt werden > Download)

Fragebogen klassisch (pdf nicht editierbar Download)

 

APATIENT INFORMATION SHEET for the Magnetic resonance totomography (MRT) (nuclear magnetic resonance imaging)

MRI in english (pdf Download)

 

Checkliste zum MRT Termin

 

Hinweise:

die allermeisten Untersuchungen erfolgen ohne Kontrastmittel.

 

In der Praxis muss vor der Untersuchung eine Unterschrift des Aufklärungsbogens erfolgen. Achten Sie bitte darauf -soweit Verständigungsprobleme vorliegen - (z.B. bei der Übersetzung), dass jemand Ihreseits Ihnen helfen kann. Wenn keine Aufklärung möglich ist müssen wir die Untersuchung ablehnen.

 

 Wenn Sie unter Platzangst leiden, bringen Sie eine vertraute Person mit die Sie begleiten kann ggf. auch während der Untersuchung.

 

 

Termin nicht einzuhalten?

Sobald dies absehbar ist den Termin bitte absagen > daher uns mitteilen
einfach E-mail >
info@mrt-korves.de  dringend wartende Patienten warten auf  den Termin.

Auch ist dies ist bei den Betriebskosten des MRT eine Frage der Fairness. 
Daher andere Praxen lassen sich  Ausfallzeiten durch nicht erscheinen zum Termin
bereits erstatten.